Pressemeldung – 31. August 2018

MAGNA REAL ESTATE ERRICHTET 140 WOHNEINHEITEN IM HAMBURGER STADTTEIL LOKSTEDT

Die MAGNA Real Estate AG, ein stark wachsender Entwickler von Wohn- und Gewerbeimmobilien, hat gestern das Richtfest für ein Immobilienprojekt an der Niendorfer Straße im Hamburger Stadtteil Lokstedt gefeiert. Auf dem ruhig gelegenen Areal einer ehemaligen Bäckerei wird ein begrüntes neues Quartier mit einem Stadtteilcafé und rund 140 neuen Wohnungen entstehen, die Ende des Jahres 2019 bezugsfertig sein werden. Knapp ein Drittel der Wohneinheiten wurde nach den Grundsätzen der Förderrichtlinien der Hamburgischen Investitions- und Förderbank errichtet. Das Bauvorhaben mit einer Bruttogeschossfläche von mehr als 13.000 Quadratmetern hat ein Projektentwicklungsvolumen (GDV) von etwa 60 Millionen Euro.

Der Entwurf für die Neugestaltung des Areals an der Niendorfer Straße stammt von dem renommierten Architekturbüro Schenk+Waiblinger Architekten Partnerschaft mbB in Hamburg. Als Generalunternehmer in dem Projekt fungiert die AUG. PRIEN Bauunternehmung (GmbH & Co KG).

‘‘Das Gelände an der Niendorfer Straße befindet sich in einer Lage, in der sich junge Familien genauso wohl fühlen wie Senioren – obgleich ruhig gelegen, ist das neue Quartier hervorragend an den öffentlichen Nahverkehr, das Autobahnnetz und den Flughafen angebunden. Wir rechnen deshalb mit einer regen Nachfrage unter den Hamburgern“, erklärt Joachim Rieder, Geschäftsführer der MAGNA Projektentwicklungs GmbH. Das Projekt passt damit ideal zum Fokus von MAGNA, der auf der risikooptimierten Projektentwicklung an Top-Standorten in Deutschland und Österreich, insbesondere in den Bereichen Wohn-, Büro-, Mikro-Apartment- und Hotelimmobilien liegt.

“Wir freuen uns, dass mit diesem Projekt dringend benötigter neuer Wohnraum in Hamburg-Lokstedt geschaffen wird. Mit ihren Eckdaten passt die Entwicklung ideal zu unserer Wachstumsstrategie, die wir erfolgreich weiterverfolgen und bei privaten und institutionellen Investoren gleichermaßen Anklang findet“, erklärt Jörn Reinecke, Mitglied des Vorstands der MAGNA Real Estate AG.