Pressemeldung – 08. Mai 2017

MAGNA Immobilien verkauft Projekt „West Park Othmarschen“ mit 115 Wohneinheiten

Die Bauarbeiten in Othmarschen haben erst kürzlich begonnen, schon hat die Hamburger MAGNA Immobilien AG die 115 Wohneinheiten erfolgreich an einen Globalinvestor veräußert. Nach Angaben der MAGNA Immobilien AG hat ein deutsches Versorgungswerk das Objekt in der sehr guten Hamburger Lage erworben und will es nun langfristig im Bestand halten. Das gesamte Projektvolumen der Baumaßnahmen beträgt mehr als EUR 70 Mio. und ist auf 115 Miet- und Eigentumswohnungen und 63 geförderte Wohnungen aufgeteilt.

Das rund 5.500 qm große Areal wurde 2016 von der MAGNA Immobilien AG gekauft. Das Areal im beliebten Stadtteil Othmarschen wurde als Wohnungsbaustandort vom Hamburger Architekturbüro MPP Meding in Hamburg geplant.

„Der Hamburger Wohnungsmarkt ist für Globalinvestoren weiterhin überaus attraktiv, aufgrund der nachhaltigen Mieten und der anhaltenden Nachfrage nach Wohnraum. Die Wohnungen werden nach Fertigstellung dem Mietwohnungsmarkt zur Verfügung gestellt und leisten damit einen Beitrag zur Entspannung der angespannten Nachfragesituation.“, so Jörn Reinecke, Vorstand der MAGNA Immobilien AG.

„Wir stellen das Projekt auf Basis der partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit dem Käufer unter Höchstleistung fertig. Der Bau schreitet gut voran und wir sind zuversichtlich zum Ende 2018 die ersten Mieter begrüßen zu dürfen“, ergänzt der Geschäftsführer der MAGNA Projektentwicklungsgesellschaft, Joachim Rieder.

Das Grundstück liegt inmitten des beliebten Stadtteils Hamburg-Othmarschen, günstig an die Umgebung angebunden. Die Jürgen-Töpfer-Straße ist eine ruhige Wohnstraße zwischen Friedensallee und Behringstraße. Durch die unmittelbare Nähe zur Autobahn und zur S -Bahnstation Bahrenfeld bietet sich der Wohnpark nicht nur für Pendler sondern auch für Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs an.

Auf einer gemeinsamen Tiefgarage entstehen verteilt über sechs Stockwerke plus Dachgeschoss insgesamt 115 Eigentumswohnungen und 63 geförderte Wohnungen. Die geförderten Einheiten werden im privaten Bestand der MAGNA Immobilien AG gehalten und ebenfalls nach Fertigstellung vermietet.

Die Architektur des Büros MPP Meding zeichnet sich durch eine zurückhaltende, helle Gestaltung kombiniert mit der für Hamburg typischen Klinkerfassade aus. Terrassen und Balkone auf allen Stockwerken sorgen für privaten Freiraum. Zusätzliche Gemeinschaftsflächen mit Grünanlagen und eine Spielfläche sorgen für den lebhaften Austausch der Bewohner untereinander. Die Wohnungsgrößen reichen von ca. 42 Quadratmetern bis hin zu 130 Quadratmetern. Für die Ausstattung ist ein gehobener Standard vorgesehen.